Sie befinden sich hier: Puplikationen >> von Zoom e.V.(ausgewählt)

Veröffentlichungen zu den Themenbereichen von Zoom e.V.

Themenbereiche:

Antidiskriminierung

Kotlenga, S. & Nägele, B. (2019): Information für ESF-Akteur*innen zum Bundesverfassungsgerichtsurteil zum"dritten Geschlecht", dem umsetzenden Gesetz und möglichen Implikationen für den Europäischen Sozialfonds (ESF). Herausgegeben von der Agentur für Querschnittsziele im ESF im Auftrag des BMAS. Berlin. Februar 2019, ergänzt im Juni 2019. (download)

Kotlenga, S. & Pagels, N. (2017): Inklusion im Arbeitmarktkontext. Informationen und Empfehlungen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im ESF. Herausgegeben von der Agentur für Querschnittsziele im ESF im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Berlin. (download)

Pagels.N & Savioli. B (2013): Herstellung von Chancengleichheit und Abbau von Benachteiligung aufgrund des Lebensalters in KMU. Stereotype, praktische Hemmnisse und mögliche Maßnahmen. (Hrsg.): Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Berlin. (download)

Pagels, N. (2004): Diversity Managment als Instrument für eine feministische und antirassistische Praxis. In Bettina Roß (Hrsg.): Migration, Geschlecht und Staatsbürgerschaft. Weiterdenken für antirassistische, feministische Politik, -wissenschaft. Wiesbaden: VS Verlag, S. 163-178

Cizmesija, A., Kamp, L. & Pagels, N. (2004): Das Tischgruppenkonzept und sein Beitrag zur Überwindung von Diskriminierung und zur Herstellung von Chancengleichheit, Göttingen. (download)

Kotlenga, S. & Smykalla, S. (2001): Ein neuer Aufbruch in der Gleichstellungspolitik? Querschnittspolitik zwischen Integration und Marginalisierung. In: Forum Wissenschaft 2, 2001, Schwerpunktheft zu Gendermainstreaming, S. 25-29

Cizmesija, A. & Pagels, N. (2001): Sinn und Zweck eines horizontalen Ansatzes in der Antidiskriminierungsarbeit. Göttingen, (download)

Lange, M. & Pagels, N. (2001): Interkulturelle Kompetenz - Überlegungen zu kommunalen Ansätzen und Strategien einer interkulturellen Öffnung. In: Rudolf Leiprecht u.a. (Hrsg.): International Lernen - Lokal Handeln. Frankfurt am Main, London.

Lange, M. & Pagels, N. (2000): Interkulturelle Kompetenz - Überlegungen zu kommunalen Ansätzen und Strategien einer interkulturellen Öffnung. In: iza, Zeitschrift für Migration und Soziale Arbeit 1(2000).

Lange, M. & Pagels, N. (1999): Zielsetzung und politische Bedeutung interkultureller Kompetenz für kommunales Handeln. In Gisela Freese (Hrsg.). Erfahrungen und Modelle erfolgreichen Arbeitens mit MigrantInnen im Gesundheits- und Sozialwesen. Loccumer Protokolle 27, 99. Loccum.

Nägele, B. (1998): Von Mädchen und Kollegen. Zum Geschlechterverhältnis am Fachbereich Chemie. Talheim-Mössingen: Talheimer Verlag

Nägele, B. (1997): Zum Geschlechterverhältnis am Fachbereich Chemie. Empirische Befunde zur Ausgrenzung von Frauen aus universitären Positionen. In: Frauenforschung 1+2, 15(1997), S. 36-47

Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik

Brussig, M., Aurich-Beerheide, P., Kirsch, J., Langer, P., Pfeiffer, F., Ivanov, B., Pohlan, L., Gabler, A., Kotlenga, S., Nägele, B., Pagels, N., Puhe, H., Kleinemeier, R. (2019). Evaluation des Bundesprogramms "Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt". Dritter Zwischenbericht von IAQ, ZEW, ZOOM, SOKO. Berlin: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, BMAS-Forschungsbericht; 531. (download)

Wagner, A., Henke, J., Henkel, D., Gabler, A., Nägele, B. & Pagels, N. (2018): Vertiefte Erhebung von Ansätzen guter Praxis zur Integration und Aktivierung suchtkranker Leistungsberechtigter nach dem SGB II. (download)

Brussig, M., Kirsch, J.,, Pfeiffer, F., Ivanov, B., Pohlan, L., Pagels, N., Gabler, A., Kotlenga, S., Nägele, B., Puhe, H., Kleinemeier, R., Mosler, B., Baser, O. (2018). Evaluation des Bundesprogramms "Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt" (Zb1-04812-2/31). Zweiter Zwischenbericht von IAQ, ZEW, Zoom, SOKO. Berlin: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, BMAS-Forschungsbericht 504. (download)

Henke, J., Henkel, D., Nägele, B. & Wagner, A. (2018). Erhebung von Ansätzen guter Praxis zur Integration Suchtkranker ins Erwerbsleben nach dem SGB II. Ergebnisse einer bundesweiten Befragung der Jobcenter. Suchttherapie 19, 1, S. 3-35. DOI: 10.1055/s-0044-100773

Henke, J., Henkel, D., Nägele, B. & Wagner, A. (2017). Gute Praxis bei der Integration und Aktivierung suchtkranker Leistungsberechtigter nach dem SGB II. Ergebnisse aus fünf Jobcenter-Fallstudien. Sucht Aktuell 24, 2, S. 19-25.

Gabler, A., Henke, J., Henkel, D., Nägele, B., Pagels, N. & Wagner, A. (2017). Erhebung von Ansätzen guter Praxis zur Integration und Aktivierung suchtkranker Leistungsberechtigter nach dem SGB II. Endbericht. (download)

Brussig, M., Aurich-Beerheide, P., Kirsch, J., Knuth, M., Pfeiffer, F., Pohlan, L., Nolte, A., Bonin, H., Pagels, N., Gabler, A., Kotlenga, S., Nägele, B., Puhe, H., Kleinemeier, R., Mosler, B., Baser, O. (2017): Evaluation des Bundesprogramms "Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt". Erster Zwischenbericht von IAQ, ZEW, Zoom, SOKO. Berlin: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, BMAS-Forschungsbericht 479. (download)

Bartelheimer, P., Henke, J., Kaps, P., Kotlenga, S., Marquardsen, K., Nägele, B., Wagner, A., Achatz, J. & Wenzig, C. (2016): Evaluation der bundesweiten Inanspruchnahme und Umsetzung der Leistungen für Bildung und Teilhabe. Schlussbericht. Göttingen, Nürnberg. (download Langversion) (Kurzversion)

Bartelheimer, P.; Brussig, M.; Henke, J.; Lenhart -Roth, K., Kotlenga, S.; Pagels, N. Reis, C.; Schwarze, H., Wagner, A., Wolf, A. et al. (2014): Endbericht Beratungskonzeption SGB III, Göttingen (download)

Bartelheimer, P., Kaps, P., Kotlenga, S., Marquardsen, K., Pagels, N., Tobsch, V. (Mitarb.), Achatz, J., Becher, I., Wenzig, C., Barg, A.(Mitarb.), Klawitter, M. (Mitarb.), Heinen J., Brinkwerth, S., Gonsior, A., Wulf, H. & Baumgärtner, L. (2014): Evaluation der bundesweiten Inanspruchnahme und Umsetzung der Leistungen für Bildung und Teilhabe - erster Zwischenbericht 28.2.2014. Göttingen; Nürnberg; Bonn, 269 S. (download)

Bartelheimer, P., Henke, J., Kotlenga, S., Pagels, N., Schelkle, B. (2012): "Es lässt sich mit allen arbeiten": PRIMUS - Arbeitsmarktdienstleistung zwischen Vermittlung und Fallmanagement. (IAB-Forschungsbericht, 05, 2012). Nürnberg. (download)

Pagels, N. & Forreiter, N. (2011): Endbericht der wissenschaftlichen Begleitung des Projektes „WayUp – Neue Wege für junge Männer“ in Projektträgerschaft des Vereins Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB) mit Durchführung an den Standorten Göttingen und Nordhausen (download)

Henke, J., Henkel, D., Nägele, B., Pagels, N., Wagner, A. (2010). Erhebung von Ansätzen guter Praxis zur Integration Suchtkranker ins Erwerbsleben im Rahmen des SGB II: Ergebnisse einer bundesweiten Befragung. Suchttherapie; 11: 42-50.

Henke, J., Henkel, D., Nägele, B., Pagels, N. & Wagner, A. (2009): Erhebung von Ansätzen guter Praxis zur Integration Suchtkranker ins Erwerbsleben im Rahmen des SGB II. Abschlussbericht an das BMG. (download)

Kotlenga, S. & Klute, J. (Hg.) (2008): Sozial- und Arbeitsmarktpolitik nach Hartz. Fünf Jahre Hartzreformen: Bestandsaufnahme – Analysen - Perspektiven. Universitätsverlag Göttingen (download)

Kotlenga, S. & Pagels, N. (2008): Evaluationsbericht zur Umsetzung des Programms LOS – Lokales Kapital für soziale Zwecke in Göttingen im Auftrag der Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR (download)

Evers, A., Forreiter, N., Kotlenga, S. & Schulz, A. (2007): Aktive Arbeitsmarktpolitik und Überwindung Sozialer Exklusion – Europäische Politikstrategien und Erfolgsmessung. Dokumentation der Abschlusskonferenz des Projekts EMDELA am 1., 2. 3.2007 in Gießen. Eigendruck Zoom e.V. Göttingen und Justus-Liebig- Universität Gießen. Bezugsadresse: Zoom – Gesellschaft für prospektive Entwicklungen e.V. oder (download)

Evers, A., Forreiter, N., Kotlenga, S. & Schulz, A. (2007): Active Labour Market Policy and Overcoming Social Exclusion – European Policy Strategies and Performance Measurement. Documentation of the Final Conference of the Project EMDELA on 1., 2.3.2007 in Gießen. Self-published by Zoom e.V. and Justus-Liebig-University Gießen. Reference-adress: Zoom – Gesellschaft für prospektive Entwicklungen e.V. or (download)

Kotlenga, S., Helmer, M., Nägele, B. & Pagels, N. (2007): Ältere Erwerbslose kommen zu Wort. Eine Interviewstudie. Göttingen (download)

Kotlenga, S. (2006): Lokale Beschäftigungsförderung und soziale Infrastruktur. Dokumentation der gleichnamigen Tagung am 22.6.2006 in Berlin. Göttingen. (download)

Stobbe, H. (2006): "Ältere Menschen im Betrieb. Analyse betrieblicher Personalpolitik." Göttingen 2006.

Pagels, N. & Stobbe, H. (2006): "Beschäftigungsförderung für Ältere in Europa." Göttingen 2006.

Kotlenga, S. (2005): Gemeinnützige Organisationen und lokale Beschäftigungspolitik. In: FJNSB (Forschungsjournal Neue soziale Bewegungen) 3, 05. S. 91 - 97

Nägele, B. & Pagels, N. (2004): Beschäftigungspolitik in Kommunen - Wie geht es weiter? Tagungsdokumentation vom 17., 18. Juni 2003. Göttingen: Zoom e.V., Eigendruck. (download)

Pagels, N. (2002): Die Bekämpfung von Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt. In: Pröhl, M. & Hartmann, H. (Hrsg.): Strategien der Integration. Handlungsempfehlungen für eine interkulturelle Stadtpolitik. Gütersloh: Verlag Bertelsmann-Stiftung, S. 92 -97

Cizmesija, A., Pagels, N. & Steinmetz, G. (2001): Sieben Strategien zur Überwindung von Diskriminierung am Arbeitsmarkt. In: Stadt Göttingen (Hrsg.): Zwischen Europäischen Richtlinien und sozialer Verantwortung. Göttingen, Eigendruck, S. 46-103

Pagels, N. (2001): Arbeitsmarkt und Diskriminierung in Europa. In: Stadt Göttingen (Hrsg.): Zwischen Europäischen Richtlinien und sozialer Verantwortung. Göttingen, Eigendruck, S. 10-39

Dritter Sektor & gemeinwesenorientierte Arbeit

Stadt Göttingen (2015): Selbstständig älter werden im Quartier. Ausarbeitung: Sandra Kotlenga, Barbara Nägele; Mitarbeit: Dagmar Schlapeit-Beck, Mirko Hönig, Renate Kornhardt. Stadt Göttingen, Januar 2015 (download)

Kotlenga S. (2013): Gesellschaftliche Bedingungen und Rollen Sozialer Arbeit.

In: SozialAktuell. Die Fachzeitschrift für Soziale Arbeit (5, 2013). Bern: Avenir social, S. 18-21.

Kotlenga, S. & Müller, D. (2013): Widerstand gegen unwürdige Wohnbedingungen braucht Unterstützung. Die schwierige Rolle professioneller Stadtteilarbeit. In: Sozial Extra. Zeitschrift für Soziale Arbeit 1, 2 2013, S. 9-13.

Kotlenga, S. & Müller, D. (2012): Engagement von Bewohnerinnen und Bewohnern in benachteiligten Stadtteilen. In: TUP – Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit, 63. Jg., Heft 3, 2012, S. 215-224.

Kotlenga, S. & Müller, D. (2012): Finanzinvestoren als Vermieter: Hürden und Strategien für Bewohnerinitiativen in benachteiligten Stadtteilen. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 25. Jg., Heft 2, 2012, S. 111-117.

Kotlenga, S., Müller, D., Scholz, C., Simon, H., Wölfe, D. (2011): Akzent - Bewohnerengagement erkunden und unterstützen.Ergebnisbericht des Pilotprojekts Akzent, gefördert vom BMVBS im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik. Herausgegeben von der Landesarbeitsgemeinschaft soziale Brennpunkte Niedersachsen e.V. (Hannover) und Zoom – Gesellschaft für prospektive Entwicklungen e.V. (Göttingen) (download Bericht) (download Zusammenfassung) (download Appell)

Kotlenga, S. (2008): Auswirkungen der Hartz-Reformen auf den Dritten Sektor. In: Kotlenga, S. , Klute, J.(Hg.): Sozial- und Arbeitsmarktpolitik nach Hartz. Fünf Jahre Hartzreformen: Bestandsaufnahme – Analysen - Perspektiven. Universitätsverlag Göttingen, S. 100-121 (download)

Kotlenga, S. & Pagels, N. (2008): Evaluationsbericht zur Umsetzung des Programms LOS – Lokales Kapital für soziale Zwecke in Göttingen im Auftrag der Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR (download)

Kotlenga, S. (2007): Dritt-Sektor-Organisationen als Akteure regionalisierter Arbeitsmarktpolitik. In: L. Schwalb & H. Walk (Hrsg.): Bürgerschaftliches Engagement und Local Governance. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften. S. 183-206.

Kotlenga, S. (2006): Lokale Beschäftigungsförderung und soziale Infrastruktur. Dokumentation der gleichnamigen Tagung am 22.6.2006 in Berlin. Göttingen. (download)

Kotlenga, S. (2005): Gemeinnützige Organisationen und lokale Beschäftigungspolitik. In: FJNSB (Forschungsjournal Neue soziale Bewegungen) 3, 05. S. 91 - 97

Kotlenga, S., Nägele, B., Pagels, N. & Roß, B. (Hrsg.) (2005): Arbeit(en) im Dritten Sektor - europäische Perspektiven. Talheim-Mössingen, Talheimer Verlag
Buchankündigung als PDF downloadbar & Inhaltsverzeichnis als PDF downloadbar

Kotlenga, S. (2005): Der Dritte Sektor im europäischen Kontext - zentrale Fragestellungen vor dem Hintergrund einer lokalen Untersuchung. In: Kotlenga S., Nägele B., Pagels N. & Roß B. (Hrsg.): arbeit(en) im dritten Sektor - europäische perspektiven. Talheim-Mössingen: Talheimer Verlag

Kamp, L., Kotlenga, S. & Nägele, B. (2005): Der Dritte Sektor: Wege zur Stabilisierung und Unterstützung der beschäftigungspolitischen und zivilgesellschaftlichen Potentiale von Not-for-Profit-Organisationen. In: Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR (Hrsg.): Dokumentation der Internationalen Fachtagung am 16., 17. September 2004, Projekt instruments & effects. Göttingen: Eigendruck. (download)

Kotlenga, S. & Pagels, N. (2005): Leitfaden für Organisationen des Dritten Sektors. Argumente - Informationen - Service. In: Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR (Hrsg.): Projekt instruments & effects. Göttingen. (download)

Klute, J. & Kotlenga, S. (2004): Vorschläge für eine Diskussion über den "dritten Sektor". In: Frankfurter Rundschau, 22.12.2004, S. 26

Kotlenga, S., Richter, K. & Roß, B. (2004): Empfehlungen zur Stabilisierung und Weiterentwicklung der beschäftigungspolitischen und zivilgesellschaftlichen Potentiale von Organisationen in den Bereichen Soziales, Kultur und Sport. In: Beschäftigungsförderung (Hrsg.): Projekt instruments & effects. Göttingen: Eigendruck. (download) Kotlenga, Sandra (2004): Dritter Sektor - Job-Wunder nach Kassenlage? In: Sozialwirtschaft aktuell, 22 (2004), S. 1-3

Kotlenga, S., Richter, K. & Roß, B. (2004): Bestandsaufnahme der Finanzierungsstrukturen und Beschäftigungssituation von Organisationen aus den Bereichen Soziales, Kultur, Umwelt und Sport. In: Beschäftigungsförderung Göttingen (Hrsg.): Projekt instruments & effects. Göttingen: Eigendruck. (download)

Bildungsverläufe und -teilhabe

Gabler A. & Pagels N. (2018): Die kommunale Jugendberufshilfe in der Stadt Göttingen umgesetzt durch die Beschäftigungsförderung Göttingen (kAöR) Angebote, Nutzung, Erfolge und Herausforderungen (download)

Forreiter, N., Gabler, A., Kotlenga, S., Mahnoli, F., Nägele, B., Pagels, N (2017).: Evaluation des Programms Soziale Arbeit an Schulen in Nordrhein-Westfalen. Abschlussbericht. Göttingen. (download)

Pagels N. (2017). Erster Bildungsbericht Südniedersachsen. Herausgegeben von Bildungsregion Südniedersachsen e.V. und Zoom - prospektive Entwicklungen e.V. Göttingen (download)

Pagels N. & Svennson T. (2017): Erster Bildungsbericht. Lebenslanges Lernen im Landkreis Diepholz. Herausgegeben vom Landkreis Diepholz. (download)

Müller, D. & Nägele, B. (2014): Ausbildung und Aufenthalt – Fachkräfte der Sozialen Arbeit als Schlüsselpersonen für Jugendliche in unsicheren Aufenthaltsverhältnissen. Migration und soziale Arbeit, 36, 4, S. 328-335

Pagels, N. (2014): Längsschnittstudie Teil III – Anschlüsse – immer öfter. Schülerinnen und Schüler im Landkreis Osterode am Harz am Übergang von der Schule in den Beruf. Ergebnisse der zweiten Folgeerhebung zum Verbleib von Förder-, Haupt- und Realschüler, inne, n und Gymnasiast, inn, en in Abgangsklassen im Landkreis Osterode am Harz. (Hrsg.): Landkreis Osterode am Harz, Osterode am Harz. (download)

Müller, D., Nägele, B. & Petermann, F. (2014): Jugendliche in unsicheren Aufenthaltsverhältnissen im Übergang Schule-Beruf. Forschungsbericht. (download)

Müller, D. & Nägele, B. (2014): Chancen für junge Menschen in unsicheren Aufenthaltsverhältnissen – die Hürden kennen und überwinden! Göttingen. (download)

Müller, D., Pagels, N. & Petermann F. (2013): Anschlüsse gefunden!? – Schülerinnen und Schüler im Landkreis Osterode am Harz am Übergang von der Schule in den Beruf. Ergebnisse der Folgeerhebungen zum Verbleib von Förder-, Haupt- und Realschüler, inne, n und Gymnasiast, inn, en in Abgangsklassen im Landkreis Osterode am Harz. (Hrsg.): Landkreis Osterode am Harz, Osterode am Harz. (download)

Maylandt, J., Nägele, B., Pagels, N., Pelka, B. & Richter-Witzgall, G. (2013): „Also es war nicht wie in der Schule...“. Beiträge aus der Forschung, Band 186. Technische Universität Dortmund. – (download)

Maylandt, J., Nägele, B., Pagels, N., Pelka, B. & Richter-Witzgall, G. (2012): "Also es war nicht wie in der Schule...". Kurzbericht zum Forschungsprojekt "Berufsorientierungscamps". (download)

Maylandt, J., Nägele, B., Pagels, N., Pelka, B. & Richter-Witzgall, G. (2012): "Also es war nicht wie in der Schule...". Evaluation des Moduls 2 der Initiative "Zukunft fördern. Vertiefte Berufsorientierung gestalten." in NRW. Abschlussbericht zum Forschungsprojekt "Berufsorientierungscamps". (download)

Müller, D. & Pagels, N. (2012): Abschlüsse und Anschlüsse - Berufliche Zukunftsplanung von Schülerinnen und Schülern im Landkreis Osterode am Harz. Auswertung der Basiserhebungen zum Verbleib von allgemeinbildenden Schülerinnen und Schülern aller Abgangsklassen im Landkreis Osterode am Harz. (Hrsg.): Landkreis Osterode am Harz, Osterode am Harz. (download)

Müller, D. & Pagels, N. (2012): GESCHAFFT?.Längsschnittstudie des Regionalen Übergangsmanagements Göttingen zur Berufswegplanung von Förder-, Haupt- und Realschüler, inne, n aus Göttinger Abgangsklassen. Ergebnisse der dritten Folgebefragung. In: Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR (Hrsg.): Regionales Übergangsmanagement Göttingen, Göttingen. (download)

Forreiter, N. & Pagels, N. (2011): ...BIN SCHON EIN STÜCK WEITER!. Längsschnittstudie des Regionalen Übergangsmanagements Göttingen zur Berufswegplanung von Förder-, Haupt- und Realschüler, inne, n aus Göttinger Abgangsklassen. Ergebnisse der zweiten Folgebefragung. In: Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR (Hrsg.): Regionales Übergangsmanagement Göttingen. (download)

Müller, D. & Pagels, N. (2010): UND WO BIST DU JETZT?. Längsschnittstudie des Regionalen Übergangsmanagements Göttingen zur Berufswegplanung von Förder-, Haupt- und Realschüler, inne, n aus Göttinger Abgangsklassen. Ergebnisse der ersten Folgebefragung. In: Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR (Hrsg.): Regionales Übergangsmanagement Göttingen. (download)

Müller, D. & Pagels, N. (2009): UND WAS MACHST DU JETZT SO?.Längsschnittstudie des Regionalen Übergangsmanagements Göttingen zur Berufswegplanung von Förder-, Haupt- und Realschüler, inne, n aus Göttinger Abgangsklassen. Ergebnisse der Basiserhebung. In: Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR (Hrsg.): Regionales Übergangsmanagement Göttingen. (download)

Gewalt im sozialen Nahraum

Nägele B. (2017): Evaluation des Modellprojektes „Richtungswechsel: Sichtbar-Sicher-Selbstbestimmt“ (download)

Gabler, A., Görgen, T., Kotlenga, S., Nägele, B. & Nowak, S. (2016): Polizeiliche Wegweisung und zivilrechtlicher Gewaltschutz in Fällen von Nahraumgewalt - die Situation von Frauen mit spezifischen Bedarfen. Länderbericht Deutschland. Göttingen und Münster-Hiltrup. (download)

Amesberger, H., Kotlenga, S. & Haller, B. (2016): Dealing with IPV in five European countries - treatment of cases and victims by the criminal justice system, procedures of protection and support, Göttingen, Wien. (downloadbar)

Kotlenga, S. & Nägele, B. (2016): Gewaltschutz in Fällen von Nahraumgewalt - die Situation von Frauen mit speziFischen Bedarfen verbessern. Policy Paper. Göttingen. (download)

Kotlenga, S., Nägele, B., Nowak, S., Görgen, T. (2016): Rechte und Bedarfe von Opfern häuslicher Gewalt im Strafverfahren - Befunde einer Aktenanalyse und einer qualitativen Interviewstudie. Göttingen, Münster (download)

Kotlenga, S., Nägele, B., Nowak, S. (2016): Bedarfe und Rechte von Opfern im Strafverfahren - Informationen und Empfehlungen für Polizei, Justiz und Opferunterstützungseinrichtungen. Göttingen, Münster (download)

Kotlenga, S. & Nägele, B. (2013): Es ist nie zu spät. Gewalterfahrungen älterer Frauen durch Partner und Ex-Partner. Informationen für die Beratungspraxis. Göttingen: Zoom e.V. (download)

Taefi, A., Nowak, S., Görgen, T., Kraus, B. & Nägele, B. (Hrsg.) (2013): Gewalterfahrungen älterer Frauen durch Partner und Ex-Partner. Polizeiliche und justizielle Perspektiven. Münster und Göttingen: DHPol. (download)

Nägele, B. (2013): „Eigentlich suchen die nur Schutz“ – Partnergewalt gegen ältere Frauen in der Arbeit von Strafverfolgungsbehörden. In Taefi, A., Nowak, S., Görgen, T., Kraus, B. & Nägele, B. (Hrsg.). Gewalterfahrungen älterer Frauen durch Partner und Ex-Partner. Polizeiliche und justizielle Perspektiven. (S. 43-72). Münster und Göttingen: DHPol & Zoom e.V.. (download)

Görgen, T., Nägele, B., Kotlenga, S., Fisch, S., Kraus, B. & Rauchert, K. (2012): Sicher leben im Alter. Ein Aktionsprogramm zur Prävention von Kriminalität und Gewalt gegenüber alten und pflegebedürftigen Menschen. Bericht an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Münster: 2012. (download)

Nägele, B., Böhm, U., Görgen, T. & Tóth, O. (2011): Intimate partner violence against older women. Summary of a research project carried out in Austria, Germany, Hungary, Poland, Portugal and United Kingdom. Muenster, Goettingen: German Police University, Zoom – society for prospective developments. (download)

Nägele, B., Böhm, U., Görgen, T., Kotlenga, S. & Petermann, F. (2011): Partnergewalt gegen ältere Frauen. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft., Göttingen: Zoom e.V.. (download)

Nägele, B., Kotlenga, S., Görgen, T. & Mauder, B. (2010): Ambivalente Nähe: eine qualitative Interviewstudie zur Viktimisierung Pflegebedürftiger in häuslichen Pflegearrangements . In: Thomas Görgen (Hrsg.): Sicherer Hafen oder gefahrvolle Zone? Kriminalitäts- und Gewalterfahrungen im Leben alter Menschen. (S. 208-480); Internetveröffentlichung unter BMFSFJ (Hrsg.)(2009). Sicherer Hafen oder gefahrvolle Zone? Kriminalitäts- und Gewalterfahrungen im Leben alter Menschen. Ergebnisse einer multimethodalen Studie zu Gefährdungen älterer und pflegebedürftiger Menschen. (S. 208-480). Berlin. (download) (5,3 MB)

Görgen, T., Nägele, B. & Kotlenga, S. (2010): Wohin nun? Konsequenzen für den Umgang mit Sicherheitsgefährungen im Alter. In: Thomas Görgen (Hrsg.): Sicherer Hafen oder gefahrvolle Zone? Kriminalitäts- und Gewalterfahrungen im Leben alter Menschen. (S. 521-583; Internetveröffentlichung des Berichts an das BMFSFJ (Hrsg.)(2009). Sicherer Hafen oder gefahrvolle Zone? Kriminalitäts- und Gewalterfahrungen im Leben alter Menschen. Ergebnisse einer multimethodalen Studie zu Gefährdungen älterer und pflegebedürftiger Menschen. (S. 521-583). Berlin. (download) (5,3 MB)

Görgen, T., Herbst, S., Kotlenga, S., Nägele, B. & Rabold, S. (2009): Kriminalitäts- und Gewalterfahrungen im Leben älterer Menschen. Zusammenfassung wesentlicher Ergebnisse einer Studie zu Gefährungen älterer und pflegebedürftiger Menschen. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Berlin. (download)

Görgen, T. & Nägele, B. (2006): Sexuelle Viktimisierung im Alter. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 39 (5), 382-389.

Görgen, T., Nägele, B., Herbst, S. & Newig, A. (2006): Sexuelle Viktimisierung im höheren Lebensalter. In Informationszentrum Sozialwissenschaften (Ed.). Kriminalsoziologie + Rechtssoziologie, Band 2006, 1 (S. 9-48). Bonn: Informationszentrum Sozialwissenschaften.

Görgen, T. & Nägele, B. (2005): Nahraumgewalt gegen alte Menschen - Folgerungen aus der wissenschaftlichen Begleitung eines Modellprojekts. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 38 (1), S. 4-9.

Görgen, T., Herbst, S., Nägele, B., Newig, A., Kemmelmeier, I., Kotlenga, S., Mild, N., Pigors, K. & Rabold, S. (2005): "Ich habe gehofft, das wird besser mit den Jahren": Sexuelle Gewalterfahrungen älterer Frauen (KFN-Materialien für die Praxis, Nr. 1). Hannover: Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen, Eigendruck.

Görgen, T., Newig, A., Nägele, B. & Herbst, S. (2005): "Jetzt bin ich so alt und das hört nicht auf": Sexuelle Viktimisierung im Alter (KFN-Forschungsbericht Nr. 95). Hannover: Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen, Eigendruck. Zu bestellen unter www.kfn.de

Görgen, T. & Nägele, B. (2003): Ältere Menschen als Opfer sexualisierter Gewalt. KFN-Forschungsbericht Nr. 89. Hannover: Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen, Eigendruck. (download) unter www.kfn.de

Görgen, T., Kreuzer, A., Nägele, B. & Krause, S. (2002): Gewalt gegen Ältere im persönlichen Nahraum. Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation eines Modellprojekts. Schriftenreihe des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Band 217. Stuttgart: Kohlhammer. (download)

Altern - mit Sicherheit und Unterstützung

Görgen, T., Nägele, B., & Kotlenga, S. (2015). Sicherheitsbezogenes Erleben und Handeln im Alter: Perspektiven für die Prävention. In E. Marks & W. Steffen (Hrsg.), Prävention rechnet sich: Zur Ökonomie der Kriminalprävention - Ausgewählte Beiträge des 20. Deutschen Präventionstages 8. und 9. Juni 2015 in Frankfurt am Main (S. 261-276). Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg.

Görgen, T., Wagner, D., Nowak, S., Kraus, B., Nägele, B., Kotlenga, S., Lüttschwager, N., Binninger, M. & Fisch, S. (2014): Sicherheitspotenziale im höheren Lebensalter. Ein Projekt zur Förderung sicherheitsbezogenen Handelns im Alter und zur Prävention betrügerischer Vermögensdelikte an älteren Menschen ( download Abschlussbericht) ( download Untersuchungsinstrumente) Bericht an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Münster, Oktober 2014

Görgen, T., Nägele, B., Kotlenga, S., Fisch, S., Kraus, B. & Rauchert, K. (2012): Sicher leben im Alter. Ein Aktionsprogramm zur Prävention von Kriminalität und Gewalt gegenüber alten und pflegebedürftigen Menschen. Herausgegeben vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. März 2012. (Kurzfassung) (download)

Görgen, T., Fisch, S., Kraus, B., Nägele, B. & Kotlenga, S. (2012): Gefahrenbereiche inmitten einer „sicheren Zone“ des Lebens: Aktionsprogramm für mehr Sicherheit im Alter. forum kriminalprävention, 4, 2012, 59-64.

Görgen, T., Rauchert, K., Nägele, B., Kotlenga, S. & Rabold, S. (2010): Sicher leben im Alter? Ergebnisse einer Studie und Konzept eines Aktionsprogramms zur Forderung der Sicherheit älterer Menschen. Kriminalistik, 64 (11), 644-651.

Görgen, T., Nägele, B. & Kotlenga, S. (2010): Wohin nun? Konsequenzen für den Umgang mit Sicherheitsgefährungen im Alter. In: Thomas Görgen (Hrsg.): Sicherer Hafen oder gefahrvolle Zone? Kriminalitäts- und Gewalterfahrungen im Leben alter Menschen. (S. 521-583; Internetveröffentlichung des Berichts an das BMFSFJ (Hrsg.)(2009). Sicherer Hafen oder gefahrvolle Zone? Kriminalitäts- und Gewalterfahrungen im Leben alter Menschen. Ergebnisse einer multimethodalen Studie zu Gefährdungen älterer und pflegebedürftiger Menschen. (S. 521-583). Berlin. (download) (5,3 MB)

Görgen, T., Herbst, S., Kotlenga, S., Nägele, B. & Rabold, S. (2009): Kriminalitäts- und Gewalterfahrungen im Leben älterer Menschen. Zusammenfassung wesentlicher Ergebnisse einer Studie zu Gefährungen älterer und pflegebedürftiger Menschen. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Berlin. (download)

Görgen, T., Kotlenga, S. & Nägele, B. (2004): "Lotsendienst durch den Dschungel der Altenhilfe"? Überlegungen zu einem bundesweit einheitlich erreichbaren Beratungstelefon für ältere Menschen. In: Pro Alter, 2(2004), S. 38-40

Kotlenga, S., Nägele, B. & Görgen, T. (2004): Ein Seniorentelefon für Deutschland - Erfahrungen und Perspektiven für die Praxis. Dokumentation des Expertenkolloquiums zur Frage eines bundeseinheitlichen telefonischen Zugangs zu Beratung rund ums Alter(n) am 4. und 5. 12.2003 in Göttingen. Göttingen: Zoom e.V., Eigendruck. (download)

Görgen, T., Nägele, B. & Kotlenga, S. (2003): Beratungs- und Krisentelefone für ältere Menschen. In: BAGSO Nachrichten, 2(2003). Auch in Englisch und Französisch verfügbar, unter www.bagso.de

Görgen, T., Krause, S. & Nägele, B. (2002): Gewalt gegen Ältere in nicht-institutionellen Settings: Inanspruchnahme eines telefonischen Beratungsangebots und forschungspraktische Fragestellungen im Rahmen von Beratungsevaluation und -dokumentation. In T. KLIE T., A. BUHL ET AL. (Hrsg.): Das Pflegewesen und die Pflegebedürftigen - Analysen zu Wirkungen der PflegEversicherung und ihrem Reformbedarf. Frankfurt, Main: Mabuse Verlag

Görgen, T., Kreuzer, A., Nägele, B. & Kotlenga, S. (2002): Erkundung des Bedarfs für ein bundeseinheitlich erreichbares telefonisches Beratungsangebot für ältere Menschen. Berlin: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. (download)