PRIMUS

Zoom e.V. war gemeinsam mit dem Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen vom IAB beauftragt, ein Modellprojekt der ARGE Saarbrücken zu evaluieren, in dem es um eine ganzheitliche Betreuung von SGB II-KundInnen ging. Das Projekt namens PRIMUS kennzeichnete eine Betreuungsrelation von 1:40 Bedarfsgemeinschaften, eine Fallarbeit mit der gesamten Bedarfsgemeinschaft und ein systemisches Beratungsverständnis. Die Zuweisung zum Projekt erfolgte auf freiwilliger Basis. Zugewiesen werden konnten SGB II-KundInnen, die mindestens zwei Vermittlungshemmnisse hatten.

Die Evaluation basierte auf Interviews mit Fachkräften und erwerbsfähigen Hilfebedürftigen (einmal Face-to-Face und zwei telefonische Nachbefragungen), einer Analyse der elektronischen Fallakten, eine Ziellerreichungskontrolle und der Analyse von Controlling-Daten.

Das Projekt hatte eine Laufzeit von 15 Monaten (Ende März 2010 bis Juni 2011).

Veröffentlichungen

BARTELHEIMER, P., HENKE, J., KOTLENGA, S., PAGELS, N., SCHELKLE, B. (2012): „Es lässt sich mit allen arbeiten“: PRIMUS – Arbeitsmarktdienstleistung zwischen Vermittlung und Fallmanagement. (IAB-Forschungsbericht, 05/2012). Nürnberg. (download)

Ansprechpartner: Nils Pagels