Evaluation SchubS – schulbezogene Sozialarbeit an Grundschulen

In der Stadt Kassel wird das Bildungs-und Teilhabepaket u.a. dazu genutzt, schulbezogene Sozialarbeit an Grund- und weiterführenden Schulen anzubieten, bzw. auszubauen. Von Oktober 2012 bis Dezember 2013 war Zoom e.V. von der Stadtbild gGmbH – Anstellungsträger der Schulsozialarbeiter/innen – mit der Evaluation der Arbeit beauftragt.

In den Grundschulen ist – neben der Unterstützung der Familien bei der Nutzung des Bildungs- und Teilhabepaketes – die verbesserte Koordination des Ganztagsangebotes ein zentrales Aufgabengebiet für die Schulsozialarbeit. Die Evaluation zielte deshalb auf die Ergebnisse in diesen beiden Aufgabenfeldern ab. Hierfür wurden die Daten zur Inanspruchnahme des Bildungs- und Teilhabepaketes analysiert, Interviews an allen beteiligten Grundschulen durchgeführt und eine schriftliche Befragung von Klassenlehrer/innen und Pädagogischen Mitarbeiter/innen im Hort realisiert.

An den weiterführenden Schulen ist die Unterstützung der Schüler/innen und Lehrkräfte in der Eingangsphase (5. Klasse) die zentrale Fragestellung, die von der Evaluation in den Blick genommen werden sollte. Hierfür wurden eine Eltern-, eine Lehrkräfte- und eine Schülerinnen- und Schülerbefragung in den 5. Jahrgängen durchgeführt (im wesentlichen als Onlinebefragungen) und die Ergebnisse dieser Befragungen an den 5 beteiligten Schulen mit allen wesentlichen Akteuren der 5. Jahrgänge diskutiert.

Die Evaluation hatte eine Laufzeit von 15.10.2012 bis 31.12.2013.

AnsprechpartnerInnen: Barbara Nägele und Nils Pagels